COUCHMASTER® Enstehungsgeschichte

Couchmaster - von der Idee zur Evolution PC und Schreibtisch


Zwei Komponenten die mein Leben lang unzertrennlich zusammenzugehören schienen. Seit meiner frühesten Kindheit, die ich schon mit illustren PC-Games an meinem damaligen 286er verbrachte und dabei fast leidenschaftlich auf meinem Stuhl herumrutschte und mit fieberte, träumte ich von Größe. Größe der spielbaren Games, Größe der Bildschirme, Größe der Polygonanzahl und Größe an Bequemlichkeit mit der ich meinem geliebtem PC-Gaming nachgehen könnte. Gerade diese Leidenschaft gewann sehr stark an Schwung, als ich bei meinen damaligen Freunden mit ihren anderen Systemen, angeschlossen an Fernsehern, unserem liebsten Hobby frönten. Seitdem hegte ich den Traum von der Möglichkeit meinen Computer zum PC-Gaming an einen großen Fernseher mit hoher Auflösung anzuschließen. Dabei aber natürlich immer mit dem befreienden Gefühl im Hinterkopf völlig individuell aufrüsten zu können. Da dies beim PC-GAMING ja immer schon der Vorteil war konnte ich mir auch nie vorstellen, der Computerwelt zu anderen Systemen hin, den Rücken zu kehren. Ganz im Gegenteil, meine Affinität zu audiovisueller Größe und deren Genuss verleitete mich damals von meinem ersten Lehrlingsgehalt, einen Fernseher mit Rückprojektion zu erstehen welcher mich in eine neue Dimension der Unterhaltungselektronik brachte.

Mittlerweile bewegte sich auch die Entwicklung der Monitore in den über 20-Zoll Bereich und es dauerte nicht mehr lange hin zum ersten Beamer mit Anschlussmöglichkeit für meinen damals 5. PC. Das komfortable PC-Couchgaming rückte somit immer näher. Doch erste Versuche scheiterten leider kläglich an meiner Haltung, der Ergonomie meiner Couch und der Reichweite von Funkperipherie. So wurde mein erster Beamer-PC, lediglich zum Musik hören und Filme schauen degradiert und eine in ihrer Hardware fest vordefinierte Konsole, musste zum Couchgaming herhalten. Dabei nervte mich aber nicht nur die ziemlich ungenaue Steuerung der Analogsticks sondern auch die extrem eingeschränkte Nutzung des Multimediasystems auferlegt durch eine festgelegte Benutzeroberfläche und das Wegfallen einer sinnvoll nutzbaren Tastatur und Maus. Dazu kam natürlich das fast gänzlich fehlende Genre der Strategie und das für meines Erachtens hackelige Steuern meiner geliebten FPS mit den Pads – falls diese denn überhaupt Portierungen vorwiesen. All dies hemmte mein Couchgaming Spaß ausschlaggebend und ich fühlte mich nicht gerade wie ein Couchmaster in meinem heimischen Wohnzimmer. Ich wollte Alles, sofort, und mit nur wenigen Klicks, mit einer Ergonomie die mich meinen Alltag am Schreibtisch auf dem Bürostuhl vergessen ließ und dies alles am besten auf dem Sofa in meinem Wohnzimmer.

Und so verging die Zeit indem mein Wunsch immer größer wurde, sich aber auch die Technologie immer weiter entwickelte. Die PCs wurden schneller, die Programme besser, und die Hardware effektiver. Als erstes viel mir die Bluetooth Technologie auf welche mir nun ermöglichte bequem und komfortabel von meinem Sofa aus den PC, wenigstens einigermaßen zu bedienen. Die Befehle kamen zwar alle wunderbar an, doch an der Quantität meiner Kommandolust musste sich noch etwas auf Grund der unbequemen Körperhaltung, ändern. Geschweige denn, dass es auf dem Sofa im Wohnzimmer beim Bedienen der Maus und Tastatur, nämlich auf meinem Schoß und einem Kissen, überhaupt möglich gewesen wäre dauerhaft in den Genuss eines PC-Games zu kommen. Es sollte noch eine Weile vergehen bis die ersten Plasmas und LCDs in für den Otto-Normal-Nerd in erschwingliche Reichweiten kamen, aber dann gewaltig... Erst HD-ready und last-but-not-least Full-HD – Und dies in Größen die vor wenigen Jahren noch fast dem SciFi-Genre entsprungen sein könnten. Mein Traum verwandelte sich in Wirklichkeit! Nun musste nur noch die Bedienbarkeit im Level steigen und das PC-Couchgaming konnte seine wahre Geburtsstunde erleben. Doch wie ich zu dieser Eingebung kam war mehr eine Reihe von ineinander passenden Begebenheiten als purer Einfallsreichtum. Es begann alles mit meinem Wunsch vom Sofa aus PC-Gaming zu betreiben und einem seltsamen Paket das eines tollen Morgens auf meinem Schreibtisch lag. Als ich verwundert meinen Vorgesetzten dazu befragte antwortete mir dieser es handle sich um ein Testmuster welches bei Bedarf bezahlt oder halt wieder abgeholt werden würde. Doch bis dahin durfte man es ausgiebig testen was ich dann doch interessant fand und sogleich damit anfing das Paket zu öffnen. Zu meiner Ernüchterung befand sich darin nichts weiter als ein mit gepolstertem Stoff überzogenem Brett. An einer langen Seite war ein langes Kissen vernäht worden welches wohl als Handballenauflage fungierte. Völlig entgeistert musste ich feststellen, dass es sich bei der ganzen Konstruktion um eine simple Auflage für den Schreibtisch handelte. Diese Auflage war dafür gedacht die Peripherie wie Maus und Tastatur darauf zu positionieren um so dem Schreibtisch wohl einen edleren Touch zu verleihen. So weit gesehen, soweit erkannt, landete die ominöse Auflage auch sofort wieder in dem dafür gedachten Karton und dieser an die andere Ecke meines Büros um auch ja keinem aus Versehen passiertem Missgeschick Möglichkeit zu bieten dass Paket nicht wieder zum Absender zu verfrachten.

So vergingen die Tage, die Auflage gegenüber von mir auf der anderen Seite des Raumes, immer unterbewusst in meinem Blickfeld, doch nichts geschah. Es sollte erst eines Tages der Wunsch meines Kollegen, seinen geliebten Bürostuhl neu beziehen zu lassen, sein, der dieser großen Idee, dem PC-Couchgaming und somit einer bevorstehenden Evolution, den endscheidenden Stoß verlieh. Als der benötigte Spezialist nämlich am vereinbartem Termin mit dem vermessen des zu beziehenden Stuhls fertig war und gerade gehen wollte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Ich sah Ihn auf einmal vor mir. Ganz klar und deutlich. Den Traum eines jeden PC-Users mit Ambitionen zum entspannten Computer-Anwendens. Die ergonomisch perfekte Lösung, für das harmonischste Eins werden mit der Virtuellen Realität! Ein System so universell und individuell wie es nur ein hochentwickelter Computer fordern konnte um bei jeglichem Zusammenspiel zwischen Gehirn und Prozessor so perfekt wie möglich der Symbiose den Weg zu ebnen. Ein System das dem PC-Couchgaming mit all seinen Bedürfnissen praktisch zur Seite stand. Ein System, welches ein noch nie da gewesenes Gefühl ins Wohnzimmer eines jeden Users generierte und seines Gleichen vergeblich suchte. Ein System dass den User, den Gamer, den Technikbegeisterten, den IT-Worker und allen an Bett oder Couch gebundenen Menschen zu einer Macht erhob welche bisher nur annähernd an Schreibtischen zu genießen war. Eine Macht die mich als ersten Computer-User zum wahren COUCHMASTER transformieren ließ.

Doch diese Vision sollte nur der Anfang sein...